Verbundübung der Jugendfeuerwehren aus Alpirsbach und Betzweiler an der Sulzbergschule in Alpirsbach

Sonntag, den 09. Mai 2010 um 20:51 Uhr
Drucken
JFW_VUE_ALP_BETZ_2010_11

Am Samstag, 08.05.10 wurde die JFW zu einem Großschadensereignis Alarmiert:

„B5: Brand im Bildungszentrum Sulzbergschule“

Die JFW Alpirsbach rückte sofort nach der Alarmierung mit 2 Löschfahrzeugen und einem MTW zur Einsatzstelle aus. Schon auf der Anfahrt konnte man über Funk genauere Informationen erhalten:

„Im 2. UG ist, vermutlich durch einen technischen Defekt an der Heizung, ein Brand entstanden. 5 Personen werden in diesem Bereich noch vermisst.“

Mit Blaulicht und Martinshorn traf man „schnell wie die Feuerwehr“ an der Einsatzstelle ein. Nach einer ersten Erkundung wurde sofort die Jugendfeuerwehr aus Betzweiler nachgefordert.

Die JFW Alpirsbach begann sofort mit der Menschenrettung und Brandbekämpfung unter Atemschutz im inneren des Gebäudes. Zusätzlich wurde begonnen, mit mehreren Riegelstellungen von 2 Seiten, eine Brandausbreitung zu vermeiden.

Die, zwischenzeitlich mit einem Löschfahrzeug eingetroffene, JFW Betzweiler unterstützte die Alpirsbacher Kameraden sofort tatkräftig bei der Personensuche und Brandbekämpfung im Innenangriff. Mit zusätzlichen Strahlrohren wurde dem Feuer auch von außen Paroli geboten.

JFW_VUE_ALP_BETZ_2010_4

Die Trupps im Innenangriff hatten sehr mit den verrauchten Gegebenheiten zu kämpfen. Die Rettungsarbeiten wurden zusätzlich erschwert, da eine Brandschutztür mit einem Keil unterlegt war. Dadurch konnte die Brandschutztür nicht schließen und der Rauch sich über einen weiteren Brandabschnitt ausbreiten.

Doch trotz dieser Umstände konnten die Jugendfeuerwehrjungs und -mädels die vermissten Personen mit Tragetüchern schnell aus dem Gefahrenbereich retten. Die verletzten Personen wurden von den JFW´lern bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut.

Nun galt es noch das Feuer zu löschen:

Mit vereinten Kräften gelang es dem Nachwuchs der Feuerwehren aus Alpirsbach und Betzweiler mit viel Wasser aus allen Rohren die Flammen zum erlöschen zu bringen.

Nachdem die benötigten Gerätschaften wieder einsatzbereit gemacht wurden, ging es ins Feuerwehrhaus Alpirsbach. Hier durften sich die Jugendlichen mit ihren Ausbildern bei Grillwürsten, Kuchen und Getränken von den Strapazen ihres Einsatzes erholen…

…denn der nächste Einsatz kommt bestimmt…