Alterswehr

Drucken

Gruppendild 2007

Alterswehrgruppe 2007

Chronik der Alterswehr

1992 fanden sich 18 Feuerwehrmänner im Ruhestand zusammen, um die Alterswehr zu gründen.

Eine solche Alterswehr zu gründen war seinerzeit schon länger im Gespräch. Mit der Zeit zeigte sich, daß eine solche Abteilung immer notwendiger wird. Es sind nicht gerade wenige, die mit 65 Jahren in den Ruhestand gehen müssen und ihr ganzes Leben mit der Feuerwehr verbunden waren. Länger dabeizubleiben war eigentlich gar nicht möglich, das Feuerwehrgesetz schreibt es nunmal so vor.

Aus dieser Not heraus gründeten sich im Kreis Freudenstadt nach und nach Alterswehren, so auch in Alpirsbach. Am 10. Januar 1992 trafen sich 18 altgediente Floriansjünger aller Feuerwehrabteilungen zur Gründungsversammlung.

In dieser Versammlung wurden der damalige Leiter der Alterswehr Herbert Armbruster, sowie sein Stellvertreter Wilhelm Heinzelmann gewählt. Manche Veranstaltungen oder auch Sonder- und Ordnungsdienste wären heute ohne die Alterswehr nicht machbar. Die Alterswehr bietet den großen Vorteil, auch nach 65 auf irgend eine Art und Weise aktiver Feuerwehrmann zu bleiben. Und wenn es wirklich mal klemmt, dann können sie immer noch zu einem Einsatz herangerufen werden. Ihre Erfahrung ist nicht nur dann eine wertvolle Stütze.

Geleitet wird die Alterswehr heute von Hermann Heinzelmann.