• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten Die Feuerwehr berichtet... (Wasserzonen)

Die Feuerwehr berichtet... (Wasserzonen)

E-Mail Drucken

... in unregelmäßigen Abständen über interessante Einsätze und Übungen der Abteilung Alpirsbach-Rötenbach, um die Bevölkerung über Hintergründe aufzuklären und zu informieren.

Dieses Mal berichten wir über den Einsatz am 19.01.2010 am Höhneck. Um 6:30 Uhr wurde die Abteilung Alpirsbach-Rötenbach über digitale Funkmeldeempfänger alarmiert. Es wurde ein unklarer Gebäudebrand gemeldet. Da zur Zeit der Hochbehälter, der für die Wasserversorgung des Höhnecks zuständig ist, saniert wird, steht dort kein Löschwasser bereit. Aus diesem Grund wurde ebenfalls die Abteilung Peterzell mit alarmiert, um eine ausreichende Wasserversorgung aus einer andern Wasserzone aufzubauen.

Alpirsbach besteht aus 6 Wasserzonen, die wie folgt aufgeteilt sind:

  • Bereich Kinzig
  • Hinterer Reutiner Berg
  • Burghalde / Grünweible
  • Höhneck
  • Oberer Sulzberg
  • Unterer Sulzberg

In diesem Fall hat die Abteilung Peterzell die Wasserversorgung von der Wasserzone Burghalde bis  zur Brandstelle aufgebaut.  Im ungünstigsten Fall muss eine Wasserversorgung von mehreren hundert Metern aufgebaut werden.

Nach intensiver Suche mit der Wärmebildkamera konnte jedoch kein Brand festgestellt werden. Auf dem Dach wurden jedoch Reste von verbranntem Papier gefunden, das von den Nachbarn als Brand gedeutet wurde. Daraufhin alarmierten diese die Feuerwehr.

An diesem Einsatz war die Abteilung Alpirsbach-Rötenbach (mit zwei Löschfahrzeugen, einer Drehleiter, einem Rüstwagen sowie einem Mannschaftstransportwagen), die Abteilung Peterzell (mit einem Tragkraftspritzenfahrzeug), unsere Helfer vor Ort (HvO) vom DRK, ein Notarzt, ein Rettungstransportwagen (RTW), der Wassermeister der Stadt Alpirsbach und die Polizei vor Ort.

- Ihre Feuerwehr Alpirsbach -

Wird sind jederzeit für sie da … Ehrenamtlich!